"DER MONDSEER JEDERMANN"

2017

Tragödie von Hugo von Hofmannsthal - Mundart Version von Franz Löser

Regie: Mag. Jürgen Gerger

Jedermann: „Jetzt ist zum Weinen Zeit“

Tod: „Mit Weinen wird nur Zeit vertan“

Nach fünf Jahren zeigt das Theater am Hof wieder einen Jedermann. Diesmal

in der „Mondseer“ Mundart Version von Franz Löser, die offiziell von Hugo von

Hofmannsthal genehmigt wurde.

Was als Mysterienspiel im 16. Jahrhundert in London bekannt wurde,

wandelte Hofmannsthal zu seinem heute berühmtesten Werk „Jedermann“

um. Er schrieb seinen Jedermann in einer Art imaginären Sprache um eine

bestimmte Stimmung der Vergangenheit heraufzubeschwören. Es ging ihm

darum ein Zeitstück zu schaffen, in dem die Gegenwart in der Vergangenheit

sichtbar wird.

Und genau hier knüpft auch das Theater am Hof an. Wie schon bei

Hofmannsthal soll die Allegorie zum Mittel werden, die wirre Welt der

Gegenwart überhaupt erst wieder begreifbar zu machen.